Ehefrau beleidigt ihren Mann nach Unfall und schlägt Polizisten

Mit der flachen Hand ins Gesicht

Ehefrau beleidigt ihren Mann nach Unfall und schlägt Polizisten

Erst baute er einen Unfall, dann wurde er von seiner Ehefrau vor der Polizei heftig angeschrien: Für einen 35-jährigen Wiesbadener verlief der frühe Sonntagmorgen alles andere als angenehm.

Wie die Polizei berichtet, war der Wiesbadener gegen 3:56 Uhr mit seiner 38-jährigen Ehefrau auf der Suderstraße in Mainz-Mombach unterwegs. Er kam von der Fahrbahn ab und prallte zunächst gegen einen Lichtmast, danach noch gegen eine Hauswand. Der Lichtmast wurde bei dem Zusammenstoß komplett zerstört.

Bei der Aufnahme des Unfallschadens stellten die Polizisten fest, dass der Fahrer betrunken war. Bei ihm wurden fast 2 Promille gemessen. Die Ehefrau des 35-Jährigen, die beim Unfall mit im Wagen saß, fiel den Beamten durch ihr ungehaltenes Verhalten auf.

Sie beleidigte und schrie ihren Mann immer wieder an. Als die Polizeibeamten die Frau beruhigen wollten, schlug diese einem der Polizisten mit der flachen Hand ins Gesicht. Wegen ihres Verhaltens wurde die Frau für die weitere Unfallaufnahme von den Beamten festgehalten. (df)

Logo