Drei Tote nach schweren Verkehrsunfällen in Wiesbaden

Sachverständige zur genauen Klärung der Unfallgeschehen herangezogen

Drei Tote nach schweren Verkehrsunfällen in Wiesbaden

Bei zwei schweren Verkehrsunfälle im Stadtgebiet Wiesbaden sind in der Nacht von Montag auf Dienstag insgesamt drei Menschen ums Leben gekommen. Das meldet die Polizei Wiesbaden.

Am späten Montagabend fuhr ein 37-Jähriger gegen 23:45 Uhr auf der Platter Straße stadtauswärts, als er aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Pkw verlor und mit einem Baum kollidierte. Der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Der Beifahrer, ein 34-jähriger Mann, wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt in ein Wiesbadener Krankenhaus gebracht. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Platter Straße komplett gesperrt.

Am frühen Dienstagmorgen ereignete sich gegen 2:30 Uhr ein weiterer schwerer Verkehrsunfall in der Lahnstraße. Dabei kamen zwei Personen ums Leben. Nach ersten Ermittlungen fuhr ein mit zwei Männern besetzter Pkw auf der Lahnstraße in Fahrtrichtung Chausseehaus. Ebenfalls aus bislang ungeklärter Ursache verlor der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug, sodass dieses von der Fahrbahn abkam, mit einem Baum kollidierte und sich überschlug.

Die zwei Insassen, ein 22-Jähriger sowie ein 27-Jähriger verstarben noch an der Unfallstelle. Auch hier wurde ein Sachverständiger zur Klärung der Unfallursache hinzugezogen. Unfallzeugen werden gebeten, sich mit dem Regionalen Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei unter 0611/345-0 in Verbindung zu setzen.

Logo