Mann bei Überfall schwer verletzt

Massive Verletzungen im Gesicht

Mann bei Überfall schwer verletzt

Drei Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag einen 28-jährigen Mann in der Wiesbadener Innenstadt überfallen und ausgeraubt. Der Mann wurde dabei schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, war der Frankfurter gegen 5 Uhr auf dem Rückweg von einer privaten Feier zu einem Wiesbadener Hotel. Im Bereich der Taunusstraße Höhe Kochbrunnenplatz wurde er von drei ihm unbekannten Personen angesprochen, welche die Herausgabe seines Handys forderten.

Da das spätere Opfer dies verweigerte, wurde er er von den drei männlichen Personen attackiert und hierbei massiv ins Gesicht und gegen den Körper geschlagen. Erst nachdem der 28-Jährige am Boden liegen blieb, flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Er erlitt durch den Angriff schwere Verletzungen im Gesicht und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Alle drei Täter konnte der Geschädigte als männlich, circa 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, mit schlanker, sportlicher Erscheinung, ohne Bart beschreiben. Die drei Täter sollen akzentfrei deutsch gesprochen haben und mit unauffälliger Kleidung bekleidet gewesen sein. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0611-3452140 an das 1.Polizeirevier Wiesbaden zu wenden. (df)

Logo