„Romantischer Weihnachtsmarkt“ abgesagt

Grund sind die steigenden Coronazahlen

„Romantischer Weihnachtsmarkt“ abgesagt

Die Premiere des „Romantischen Weihnachtsmarkts“ im Kloster Eberbach ist abgesagt. Das gibt der Veranstalter bekannt. Die Veranstaltung hätte am 2. und 3. Adventswochenende stattgefunden.

Wie Veranstalterin Anke Peters mitteilt, habe man mit Sorge die Entwicklung der exponentiell steigenden Coronazahlen beobachtet und schließlich diese Entscheidung getroffen. „Wir hatten uns alle auf eine stimmungsvolle Vorweihnachtszeit gefreut und viel investiert, gehofft und gebangt, dass diese auch so umgesetzt werden kann. Unbeschwert wäre es zwar nicht gewesen, denn dazu hängt die Corona-Wolke zu dicht über uns und drückt seit langem auf die Stimmung“, so Peters.

Man wolle als Veranstalter nicht riskieren, dass sich Besucher, Mitarbeiter oder Aussteller gegebenenfalls mit dem Coronavirus anstecken. Man sei zwar „unendlich traurig“, wolle aber in dieser Situation Verantwortung für die Mitmenschen übernehmen, so Peters. Die Veranstaltung soll wohl nun im Jahr 2022 stattfinden.

Besucher, die bereits Tickets im Vorverkauf erworben haben, sollen sich mit ihrer Buchungsnummer und ihrem Namen an folgende E-Mail-Adresse wenden: farina@omms.net

Logo