Wie zwei Studenten den Wiesbadener Wald aufforsten wollen

Replant Wiesbaden nennt sich eine neue Initiative von zwei Wiesbadener Studenten. Ihr Ziel: Kahle Waldflächen wieder mit Bäumen aufzuforsten. Nun suchen sie Unterstützer.

Wie zwei Studenten den Wiesbadener Wald aufforsten wollen

Luis Rothe und Tim Häuser lieben den Wald. Regelmäßig sind sie mit ihren Fahrrädern im Wiesbadener Wald unterwegs, vor allem an der Platte oder der Hohen Wurzel. Und genauso oft überkommt sie ein ungutes Gefühl, denn gesund ist der Wald um Wiesbaden nicht mehr. „Wir konnten den Anblick der sich häufenden Kahlstellen nicht mehr einfach hinnehmen und wollten etwas tun“, erzählt Tim Häuser gegenüber Merkurist.

Kurzerhand gründeten sie Replant Wiesbaden. Ihr Ziel: „Wir wollen unseren geschädigten Wald wieder aufbauen und ihm zu seiner alten Pracht verhelfen“, so Häuser. Eine Fläche von 100 Hektar stehe im Wiesbadener Waldgebiet kahl, was der Größe von 140 Fußballfeldern entspricht. Auf diesen Flächen wollen sie nun wieder Bäume pflanzen.

Suche nach Unterstützern

Mittels einer Spendenaktion suchen sie nun nach Unterstützern. Denn um ihr Ziel zu erreichen, müssen Setzlinge und Zäune gekauft werden. Außerdem brauchen die jungen Bäume fünf Jahre Pflege, bis sie genug Kraft und Wurzeln entwickelt haben. Vier Euro rechnen sie für einen Baum. Das Einpflanzen übernehmen sie gemeinsam mit dem gemeinnützigen Start-up „Planted“, das Klimaschutzprojekte fördert. „Die haben bereits Erfahrung mit Aufforstungen in Hessen und speziell Wiesbaden gesammelt und beschäftigen eigene Förster“, erklärt Häuser. Zudem stehe Planted in engem Kontakt mit Hessenforst. „So konnten sie bereits Kahlstellen für unsere Bäume finden.“

„Es soll ein gesunder, vielfältiger Mischwald entstehen“ - Tim Häuser

Wichtig sei vor allem, dass die Bäume klimarobust sind. Die genauen Arten wollen Häuser und Rothe abhängig vom jeweiligen Standort und dem aktuellen Angebot in den lokalen Baumschulen machen. „Auf jeden Fall soll durch das Setzen verschiedener Baumsorten ein gesunder, vielfältiger Mischwald entstehen“, so Häuser.

Rund 6000 Euro haben sie durch ihre Spendenaktion bereits sammeln können, ihr Ziel liegt bei 10.000 Euro. „Damit können wir dann 2500 klimarobuste Bäume einpflanzen, die meisten voraussichtlich an der Hohen Wurzel “, so Tim Häuser. „Jeder Euro hilft, denn unser wunderschöner heimischer Wald stirbt ab.“

Mehr Infos zum Projekt und zur Spendenaktion findet ihr auf der Instagramseite von Replant Wiesbaden.

Logo