Weitere kombinierte Rad- und Busspuren in Wiesbaden

Beschluss der Stadtverordnetenversammlung

Weitere kombinierte Rad- und Busspuren in Wiesbaden

Nach einem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung sollen nun die Radwege in der Klarenthaler Straße zwischen Dotzheimer Straße und Kurt-Schumacher-Ring so verbreitert werden, dass sie auch von Bussen genutzt werden können.

Damit soll die Hochschule RheinMain künftig besser mit Rad und Bus erreichbar sein, wie die Stadt Wiesbaden in einer Pressemitteilung schreibt.

Die Bauarbeiten sollen demnach bereits am Donnerstag, 29. September starten. Eingerichtet werden dann auch, wie auf der Rheinstraße, beidseitig geschützte Radwege und Lieferzonen, und zwar zwischen der Dotzheimer Straße und der Gneisenaustraße. Hierfür würden Parkstreifen vorgezogen und durch einen Sicherheitsabstand vom Radstreifen abgesetzt. Damit sollen Dooring-Unfälle verhindert werden, so die Stadt.

Logo