Streit eskaliert: Mann würgt Frau, sie wehrt sich mit Messer

Beide waren alkoholisiert

Streit eskaliert: Mann würgt Frau, sie wehrt sich mit Messer

Ein Streit zwischen einer 38-jährigen Frau und einem 28-jährigen Mann ist am Freitagabend im Gräselberg eskaliert. Dabei wurde auch ein Küchenmesser eingesetzt.

Wie die Polizei mitteilt, befanden sich beide Beteiligten in der Wohnung der 38-Jährigen im Klagenfurter Ring und hatten dabei größere Mengen Alkohol zu sich genommen. Gegen 22 Uhr entwickelte sich dann ein Streit, bei dem der Mann die Frau würgte, diese sich aber befreien konnte.

Sie forderte ihren Bekannten darauf auf, die Wohnung zu verlassen und drohte ihm dabei mit einem Küchenmesser. Es kam erneut zu einem Gerangel, bei dem der Mann leicht an der Hand verletzt wurde. Die Polizei geht davon aus, dass die Verletzung durch das Messer hervorgerufen wurde.

Der Mann verließ die Wohnung, konnte aber im Rahmen einer Fahndung durch eine Streife der Polizei festgenommen werden. Zunächst hatte er versucht sich der Festnahme zu entziehen, indem er auf ein Gartengrundstück flüchtete, konnte aber von den Polizisten eingeholt werden. Nachdem die Verletzung an der Hand des 28-Jährigen medizinisch versorgt worden war, brachten die Beamten den Mann und die 38-Jährige zum 5. Polizeirevier in Biebrich. Bei beiden Beteiligten wurde Blut entnommen, außerdem gab es eine Gefährderansprache. Anschließend wurden sie getrennt nach Hause entlassen. Die Polizei ermittelt jetzt den genauen Tathergang. (df)

Logo