Bettlerin spuckt Mann ins Gesicht

Frau flüchtet Richtung Bonifatiusplatz

Bettlerin spuckt Mann ins Gesicht

Eine Bettlerin hat am Donnerstagmittag einen 28-jährigen Mann in der Kirchgasse in Wiesbaden bespuckt.

Der Wiesbadener hatte dort gegen 11:30 Uhr auf einer Bank gesessen, als er von der Frau angesprochen und nach Geld gefragt wurde. Als er verneinte, spuckte sie ihm ins Gesicht und auf die Kleidung. Die Frau flüchtete anschließend Richtung Bonifatiusplatz.

Sie wird als 60-75 Jahre alt, circa 150 Meter groß mit schwarzen Haaren und Goldplatten im Unterkiefer beschrieben. Sie trug ein braunes Kopftuch und führte einen Krückstock mit sich.

Das 1. Polizeirevier bittet Zeugen, die Hinweise zur Identität der Täterin liefern können, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 zu melden.

Logo