500.000 Euro Schaden nach Brand in Lagerhalle

Auch ein benachbarter Hof betroffen

500.000 Euro Schaden nach Brand in Lagerhalle

Eine Lagerhalle in Heidenrod-Kemel im Rheingau-Taunus-Kreis ist in der Nacht zu Freitag in Brand geraten. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa einer halben Millionen Euro.

Wie die Polizei mitteilt, meldeten Zeugen gegen 0:15 Uhr ein Feuer in der Lagerhalle im Heidenroder Ortsteil Kemel. In der Halle seien Papier und Kunststoffe sowie Recyclingwaren gelagert. Als die ersten Rettungskräfte eintrafen, stand die Halle bereits im Vollbrand.

Feuerwehren aus Heidenrod und Bad Schwalbach waren bei der Brandbekämpfung im Einsatz. Auch ein an die Lagerhalle angrenzender Hof war durch das Feuer betroffen.

Die Löscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden an. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 400.000 bis 500.000 Euro. Für die Bevölkerung habe keine Gefahr bestanden. Hinweise zur Brandursache sind derzeit noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Bad Schwalbach unter 06124-70780 oder die Kriminalpolizei Wiesbaden unter 0611-3450 entgegen. (mo)

Logo