Wiesbadener Rapper für „New Music Award“ nominiert

Der 24-jährige Kelvyn Colt aus Wiesbaden hat Chancen auf den Musikpreis „New Music Award“. Damit winkt ihm die Unterstützung von Radiosendern aus ganz Deutschland.

Wiesbadener Rapper für „New Music Award“ nominiert

Der Wiesbadener Rapper Kelvyn Colt hat sich für den Musikpreis „New Music Award“ qualifiziert. Die Auszeichnung wird jährlich von Radiosendern aus ganz Deutschland verliehen. Wie der Hessische Rundfunk (HR) mitteilt, hat es der gebürtige Wiesbadener auf die Liste der Favoriten geschafft.

Mit Rap ins Finale?

Wenn Kelvyn Colt die Jury, die aus Experten der Musikbranche besteht, von sich und seinen Stücken überzeugen kann, winkt ihm ein Auftritt bei der Finalshow des Wettebewerbs, die Ende September in Hamburg stattfindet. Die Musikredakteure und Branchenkenner will der Rapper dabei mit Stücken überzeugen, für die er sich nicht nur in Wiesbaden hat inspirieren lassen.

Schon während der heute 24-Jährige in Wiesbaden noch die Schulbank drückte, hat er getextet. Angefangen hat seine Arbeit mit Gedichten. Später habe er die Verse in Rap-Songs einbaut, so der HR. Um seine Musikkarriere zu starten, verließ der Musiker Wiesbaden. 2014 brach er sein Studium ab und zog nach London. Dort ließ er sich von der Stadt und der dortigen Szene inspirieren und veröffentlichte seine erste EP mit dem Titel „LH914“. Sein Label bezeichnet seine Musik bis heute als „Mischung aus Trap, Grime und R’n’B“.

Hintergrund

Zu den berühmten Award-Gewinnern aus der Vergangenheit zählen die Gruppen „Bonaparte“, „Kraftklub“ und die „Antilopen Gang“. Die Auszeichnung ist ein Gemeinschaftsprojekt der ARD-Radioprogramme YOU FM, PULS, Bremen NEXT, DASDING, 1LIVE, Fritz , MDR SPUTNIK, N-JOY und UNSERDING. Mit dem Award sollen Newcomer gefördert werden. Außerdem bekommen sie die Möglichkeit, sich deutschlandweit zu präsentieren. Die Verleihung findet bereits zum zwölften Mal statt. (nl/ts)

Logo