Miese Corona-Masche: Trickbetrüger geben sich als Ärzte aus

Senioren reagieren vorbildlich

Miese Corona-Masche: Trickbetrüger geben sich als Ärzte aus

„Schockanrufer“ haben am Dienstag versucht, ältere Mitbürger in Kelkheim mit einer vorgetäuschten Corona-Erkrankung reinzulegen. Das meldet die Polizei.

Den Bürgern gelang es in mehreren Fällen, die dreiste Betrugsmasche zu durchschauen. Die Unbekannten hatten es mit einer Variante des sogenannten Schockanrufs versucht. Damit wollten sie die Senioren unter Druck setzen und hinters Licht führen. In den bekannt gewordenen Fällen gaben sich die Täter als Ärzte aus. Den Angerufenen wurde vorgegaukelt, ein Familienangehöriger liege mit einer schweren Corona-Infektion im Krankenhaus und könne nur mit einem teuren Spezialmedikament gerettet werden, das selbst bezahlt werden müsse.

Auch wenn die Reaktionen vorbildlich ausfielen, appelliert die Polizei erneut an die älteren Mitbürger, bei solchen Anrufen äußerst sensibel zu reagieren und sich nicht zu übereilten Geldübergaben überreden zu lassen. Im Zweifel sollte die Polizei gerufen werden. Darüber hinaus wird in den meisten Fällen eine Rückversicherung bei der Polizei, den tatsächlichen Verwandten, Freunden oder Arbeitskollegen Klarheit bringen.

Wer durch eine derartige Betrugsmasche geschädigt worden ist, soll sich bei der zuständigen Polizeistation melden.

Logo