Anhaltezeichen ignoriert: Autofahrer fährt auf Zivilstreife auf

Fahrer unter Alkohol- und Drogeneinfluss

Anhaltezeichen ignoriert: Autofahrer fährt auf Zivilstreife auf

Eigentlich sollte ein Audifahrer am Dienstagnachmittag einer Zivilstreife der Polizei auf der A66 folgen und anhalten. Anstatt das zu tun, fuhr er auf das Auto der Polizisten auf. Der Fahrer des Audis stand wohl unter Alkohol- oder Drogeneinfluss. Der Beifahrer wurde per Haftbefehl gesucht und noch vor Ort festgenommen.

Wie Einsatzkräfte vor Ort berichten, fuhr der Audi mit erhöhter Geschwindigkeit auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Frankfurt-Zeilsheim und Kelkheim an der Zivilstreife vorbei. Diese nahm die Verfolgung auf und gab Anhaltezeichen nach vorne.

Nachdem der Fahrer der Aufforderung nicht folgte, fuhr die Streife vor das Auto und gab Anhaltezeichen nach hinten. Auch darauf reagierte der Audifahrer nicht. Im weiteren Verlauf fuhr er auf die Streife auf. Noch nicht ganz klar ist, wie es dazu kam.

Die Zivilpolizisten wurden nicht verletzt, die beiden Insassen des Audis leicht bis mittelschwer.

Logo