Karstadt schließt zwei Filialen in Wiesbaden

Sportgeschäft verabschiedet sich

Karstadt schließt zwei Filialen in Wiesbaden

„Großer Sortimentsabverkauf“ und „Alles muss raus“ prangt derzeit auf bunten Schildern in den Schaufenstern der beiden Karstadt Sports Filialen in der Wiesbadener Langgasse und im Obergeschoss des Einkaufszentrums „Luisenforum“ in der Kirchgasse. Dazwischen erklärt ein weiterer Schriftzug: „Wir schließen diese Filiale“.

Bereits im Juni hatte die Kaufhauskette angekündigt, 20 von 30 der Sportfachgeschäfte deutschlandweit zu schließen. Schon damals wurden Gerüchte laut, dass in Wiesbaden eine der beiden Filialen und in Frankfurt das Haus auf der Zeil schließen sollen. Unklar war, welche der Filialen in Wiesbaden schließt.

Mit den jetzigen Aktions-Werbeschildern ist jedoch klar, dass sich in der hessischen Landeshauptstadt beide Verkaufsstellen verabschieden. Wie lange genau der Ausverkauf noch läuft, und wann die Filialen endgültig ihre Türen schließen, ist dabei noch nicht bekannt. Im Juni verkündete Karstadt jedoch, dass die Schließungen deutschlandweit bis September geplant sind.

Hintergrund

Die mehrgeschossige Filiale von Karstadt Sports in der Langgasse eröffnete erst im vergangenen September. Zuvor war in dem Geschäftshaus das Outlet „Saks Off 5th“ untergebracht, bis 2016 der Sporthändler „Sportarena“.

Der Kaufhaus-Riese Galeria Karstadt Kaufhof schließt deutschlandweit nicht nur Filialen seiner Sportfachgeschäfte, sondern auch insgesamt 62 seiner 172 Kaufhäuser. In Wiesbaden sollen Karstadt am Mauritiusplatz und Kaufhof in der Kirchgasse bestehen bleiben. Ob diese ihr Angebot in der Sportabteilung nach der Schließung der Fachmärkte ausbauen, ist unbekannt. (ms)

Logo