Streit um Geld endet mit schwerer Körperverletzung

Mit festem Gegenstand geschlagen

Streit um Geld endet mit schwerer Körperverletzung

Ein 24-Jähriger aus Kostheim ist dringend tatverdächtig, einen 23-Jährigen am Montagabend im Stadtteil Mainz-Kastel niedergeschlagen und dabei schwer verletzt zu haben. Das meldet die Polizei.

Demnach kannten sich die beiden Männer persönlich und trafen sich gegen 22:20 Uhr vor einem Wohnhaus in der Castellumstraße. Die beiden sollen dort über Geld gestritten haben, wobei sich die Diskussion zu einer Handgreiflichkeit entwickelte. Dabei soll der 24-Jährige seinem Kontrahenten einen Schlag mit einem harten Gegenstand auf den Kopf verpasst haben.

Der Verletzte soll sich dann in das Haus zurückgezogen haben, der Schläger flüchtete. Bei späteren Untersuchungen stellte sich dann heraus, dass der Mann schwere Kopfverletzungen erlitten hatte. Er musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Den Angreifer konnte die Polizei etwa eine halbe Stunde nach dem Streit in seiner Wohnung in Kostheim festnehmen. Weil er sich heftig gegen die Festnahme wehrte, mussten die Beamten ihn dabei fesseln. Nach einer Blutentnahme wurde er in Polizeigewahrsam genommen.

Logo