Nach Explosion: Polizeieinsatz an Grundschule

Fenster beschädigt

Nach Explosion: Polizeieinsatz an Grundschule

Vermutlich durch einen selbstgebauten Sprengsatz ist am Montagabend eine Fensterscheibe der Karl-Gärtner-Schule in Wiesbaden-Delkenheim beschädigt worden. Teile der Schule waren am Dienstagmorgen abgesperrt.

Wie die Polizei auf Anfrage von Merkurist mitteilt, hörten mehrere Anwohner am Montag gegen 23:30 Uhr einen lauten Knall im Norden von Delkenheim. Die alarmierte Streife untersuchte die Gegend und fand schließlich an einem Fenster der Delkenheimer Grundschule ein Loch in einer Fensterscheibe vor. Die Form und Größe des Lochs ließen die Beamten einen Einbruch ausschließen.

Untersuchungen der Spurensicherung ergaben dann, dass das Loch wohl durch einen in der Nähe gezündeten Sprengsatz verursacht wurde. Gegenstände, die im Inneren der Schule gefunden wurden, bestätigten diesen Verdacht. Um weitere Beweise zu sammeln, war die Grundschule am Dienstagmorgen teilweise abgesperrt. Die Schüler wurden zuvor informiert, zu Hause zu bleiben.

Was genau die Explosion verursacht hat, sowie wer verantwortlich ist wird nun von der Polizei weiter ermittelt. Außerdem sucht die Polizei nach weiteren möglichen Schäden an der Schule.

Logo