Tödlicher Unfall in Offenbach: Jugendliche (17) von Auto erfasst

Unfallfahrer war womöglich alkoholisiert

Tödlicher Unfall in Offenbach: Jugendliche (17) von Auto erfasst

Angefahren und tödlich verletzt worden ist eine 17-Jährige am Mittwochabend in Offenbach. Laut Polizeiangaben ereignete sich der Unfall gegen 20:15 Uhr in der Kaiserleistraße.

Dort überquerte die Jugendliche in Höhe der Autobahnbrücke einen Zebrastreifen, als sie vom Fahrzeug eines 31-Jährigen Audi-Fahrers erfasst wurde, der in Richtung Goethering unterwegs war. Durch den Zusammenstoß mit dem Auto wurde die 17-Jährige auf die Straße geschleudert und verstarb dort wenig später. Reanimationsversuche blieben zuvor erfolglos.

Der Fahrer des Unfallautos wurde leicht verletzt. Es besteht der Verdacht, dass der Mann zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert war. Daher musste der 31-Jährige auf richterliche Anordnung hin eine Blutprobe abgeben, zudem wurde sein Führerschein einbehalten.

Ein Unfallgutachter wurde noch am Abend hinzugezogen, um die Hintergründe des Unfalls zu ermitteln. Dafür leuchtete die Feuerwehr die Unfallstelle aus. Das Fahrzeug des Unfallfahrers wurde vorübergehend sichergestellt.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs und der Ursache wurde ein Gutachter hinzugezogen, für dessen Arbeit die Unfallstelle von der Feuerwehr ausgeleuchtet wurde. Im Zusammenhang mit der Unfallrekonstruktion wurde auch der Audi sichergestellt, an dem im Frontbereich Sachschaden entstand. Die Fahrbahn war für rund drei Stunden gesperrt.

Logo