Polizisten werden bei Großkontrolle auf Park&Ride-Parkplatz fündig

Drogen und eine Waffe gefunden

Polizisten werden bei Großkontrolle auf Park&Ride-Parkplatz fündig

Die Polizei hat am Donnerstag eine dreistündige Großkontrolle auf dem Park&Ride-Parkplatz „Kahle Mühle“ in der Erich-Ollenhauer-Straße durchgeführt. Die Beamten stießen dabei unter anderem auf Drogen und eine Schusswaffe, die Autofahrer unerlaubt bei sich führten.

Wie die Polizei mitteilt, fand die Kontrolle am helllichten Tag von 13 bis 16 Uhr statt. Hauptsächlich ging es um Fahrer, die unter Drogeneinfluss am Steuer saßen. Tatsächlich hatten fünf von 57 kontrollierten Personen Betäubungsmittel im Blut. Einer der Fahrer war zudem ohne Führerschein unterwegs.

In einem der kontrollierten Autos fanden die Beamten zudem eine Schusswaffe. Weil die Waffe einen Verstoß gegen das Waffengesetz darstellte, muss der Besitzer jetzt mit einer Anzeige rechnen.

In zwei weiteren Fällen stießen die Beamten auf Führerscheine, die entweder ungültig waren oder Fälschungsmerkmale aufwiesen. In drei Autos fanden die Beamten Drogen, die darin transportiert wurden. Zwei Fahrern wurde deshalb die Weiterfahrt untersagt. Zweimal mussten die Beamten außerdem feststellen, dass Kinder nicht richtig angeschnallt waren, fünfmal war Ladung nicht richtig gesichert und in zwei Fällen wurden Veränderungen an den Fahrzeugen vorgenommen, wegen denen die Betriebserlaubnis erloschen war. (mr)

Logo