Großbrand in Kloppenheim stellt Feuerwehr vor Probleme

Kriminalpolizei bittet um Hinweise zur Brandursache

Großbrand in Kloppenheim stellt Feuerwehr vor Probleme

Der Großbrand in Kloppenheim am Dienstagvormittag hat die Feuerwehr vor mehrere Probleme gestellt. Das Feuer ist mittlerweile gelöscht, bis es soweit war, hatten die Einsatzkräfte aber viel zu tun.

Feuerwehr und Polizei wurden gegen 11:20 Uhr alarmiert. Sofort fuhren mehrere Einsatzkräfte der Feuerwehr aus verschiedenen Stadtteilen zum Brandort an der K658. Die Einsatzkräfte konnten verhindern, dass sich das Feuer weiter ausbreitete. Dennoch brannten nach bisherigem Stand insgesamt sechs Wohnwagen, mehrere Rundballen, verschiedene zum Teil schon ältere landwirtschaftliche Maschinen sowie ein Unterstand.

Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig. Die Ballen mussten einzeln auseinandergezogen werden, um die Glutnester freizulegen und löschen zu können. Aufgrund der Lage musste Löschwasser dauerhaft aus dem Ort geholt werden. Wegen der mit den Löscharbeiten verbundenen Rauchentwicklung musste die Straße zwischen Kloppenheim und Heßloch zudem teilweise durch die Verkehrspolizei gesperrt werden.

Die Ursache des Brandes ist weiterhin nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter der Nummer (0611) 345-0 um Hinweise.

Logo