Fahrradfahrer blockieren Bus und bewerfen Busfahrer mit Eis

Zeuge konnte Schlimmeres verhindern

Fahrradfahrer blockieren Bus und bewerfen Busfahrer mit Eis

Zwei Fahrradfahrer haben am Montagvormittag einen Linienbus in Wiesbaden beschädigt. Außerdem fand die Polizei ein Messer bei ihnen.

Wie die Polizei mitteilt, seien am Montag zwei Fahrradfahrer im Alter von 25 und 36 Jahren gegen 11:35 Uhr gegen die Fahrtrichtung auf einer Busspur in der Juister Straße unterwegs gewesen. Als sich ein Bus näherte, hupte der Fahrer um auf sich und sein Fahrzeug aufmerksam zu machen. Davon ließen sich die radelnden Falschfahrer nicht beeindrucken. Statt auszuweichen, warfen sie Eis in Richtung des Busses und trafen die Frontscheibe. Außerdem schlugen sie mit den Fäusten gegen das Fahrzeug.

Dann warfen sie das Eis in den Innenraum des Busses in Richtung des Fahrers, der Wurf verfehlte ihn jedoch. Daraufhin schaltete sich ein Zeuge ein und konnte die beiden Wiesbadener von weiteren Taten abhalten. Die alarmierte Polizei stellte bei der Aufnahme der Anzeige fest, dass die beiden Fahrradfahrer zum Tatzeitpunkt wohl unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden haben.

Bei der Kontrolle wurde bei einem der Radfahrer ein Einhandmesser festgestellt. Die Polizei hat gegen beide entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet. (js)

Logo