Verkaufsoffener Sonntag in Wiesbaden

Am heutigen Sonntag (3. April) sind die Läden in der Wiesbadener Innenstadt geöffnet. Eine Besonderheit: Der verkaufsoffene Sonntag startet nur einen Tag, nachdem die Maskenpflicht in Geschäften abgeschafft wurde.

Verkaufsoffener Sonntag in Wiesbaden

Als Teil des Ostermarkts sind am heutigen Sonntag (3. April) die Läden in der Wiesbadener Innenstadt geöffnet. Während auf dem Dern’schen Gelände der Stoffmarkt stattfindet, öffnet der Einzelhandel im Historischen Fünfeck traditionell seine Türen von 13 bis 18 Uhr.

In den vergangenen beiden Jahren mussten der Ostermarkt und damit auch der am Ostermarkt-Wochenende stattfindende verkaufsoffene Sonntag wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Zwar wurden auch in diesem Jahr die traditionelle Automobilausstellung und der Weinverkauf der Hochschulen während des Markts abgesagt, der Ostermarkt und der verkaufsoffene Sonntag finden aber statt.

Maske am besten mitnehmen

Eine Besonderheit in diesem Jahr: Der verkaufsoffene Sonntag startet nur einen Tag, nachdem die Maskenpflicht in Geschäften abgeschafft wurde. Seit Samstag gilt die neue Corona-Verordnung in Hessen. Dementsprechend muss man in Wiesbaden nur noch in wenigen Bereichen, wie Bussen und Bahnen, in Ämtern und Krankenhäusern, Maske tragen.

Wie eine Blitzumfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) zeigte, wollen einige Wiesbadener Geschäfte aber dennoch ihr Hausrecht durchsetzen und die Maske weiterhin vorschreiben (wir berichteten). Besucher des verkaufsoffenen Sonntags sollten also am besten einen Mund-Nasen-Schutz mitnehmen.

Weitere Details zum Ostermarkt findet ihr hier.

Logo