Warum am Hauptbahnhof keine Abfahrtszeiten mehr angezeigt werden

Bitte Ansage beachten!

Warum am Hauptbahnhof keine Abfahrtszeiten mehr angezeigt werden

Seit einigen Wochen bekommen Fahrgäste am Wiesbadener Hauptbahnhof an einer digitalen Infotafel keine Abfahrtszeiten mehr angezeigt. Pendler, die morgens durch die Halle laufen, vermuten teilweise, der Ausfall habe etwas mit der Kälte zu tun. Aber es ist noch verhältnismäßig mild dieser Tage und wirklich defekt scheint die Anzeige nicht zu sein, leuchtet sie doch noch blau und zeigt „Bitte Ansage beachten!“ an. Aber warum müssen die Bahnfahrer auf die Ansagen hören und können nicht einfach zur Tafel aufschauen?

Der Grund ist technischer Natur und sorgt dafür, dass der Wiesbadener Hauptbahnhof sich demnächst ein Alleinstellungsmerkmal mit 80 weiteren Bahnhöfen in Deutschland teilt. Wie ein Sprecher der Deutschen Bahn erklärt, werden die Anzeigetafeln derzeit auf ein neues System umgestellt.

Neues Informationssystem

„Die Tafel wird aktuell auf die neue, zentrale Reisendeninformation IRIS+ umgestellt“, so der Sprecher. Das System bekommt dabei eine modernere Anzeige spendiert und soll insgesamt die vielen verschiedenen Medien, zum Beispiel auch die Daten aus der „DB Navigator“-App, vereinheitlichen. „Der Wiesbadener Hauptbahnhof wird damit zu den deutschlandweit ersten 80 Bahnhöfen mit der neuen Reisendeninformation gehören.“

Die Systemumstellung sei umfangreich, weshalb der Prozess viel Zeit in Anspruch nehme. Derzeit gehe man davon aus, dass die optimierte Anzeigetafeln Anfang des nächsten Jahres wieder in Betrieb genommen werden kann. Bis zum Jahr 2022 sollen alle Bahnhöfe entsprechend umgestellt werden. „Bis dahin informieren wir unsere Kunden über die aktuellen Abfahrtszeiten durch sechs weitere elektronische Anzeiger im Hauptbahnhof“, so der Bahn-Sprecher. Die zusätzlichen Anzeigen befinden sich an allen drei Eingängen des Bahnhofs und den drei wichtigsten Bahnsteigen. (js)

Logo