Diese 5 Instagrammer aus Wiesbaden müsst Ihr kennen

Fitness, Mode, Schulalltag: Neben Fotos von bekannten Sehenswürdigkeiten posten Nutzer aus Wiesbaden noch viele andere Inhalte bei Instagram. Wir stellen Euch heute fünf von Ihnen vor, die für einige Follower schon als Influencer gelten.

Diese 5 Instagrammer aus Wiesbaden müsst Ihr kennen

Das Kurhaus, die Aussicht vom Neroberg und das Biebricher Schloss — wer bei Instagram nach Bildern aus Wiesbaden sucht, wird diese klassischen Fotomotive schnell finden. Doch neben Stadtansichten posten die Wiesbadener noch ganz andere Inhalte. „Gibt es in Wiesbaden Instagram-Influencer?“, hat Merkurist-Leser Marcus in einem Snip gefragt, und es hat nicht lange gedauert, bis sich ganz unterschiedliche Accounts gesammelt haben.

Fitness mit den Followern

Mehr als 200.000 Instagramnutzer folgen der 22-jährigen Kim, wenn sie täglich ihre Fotos hochlädt. In Storys zeigt sie Fitness-Übungen zum Nachmachen und nimmt ihre Follower mit auf Fitnessmessen wie die „Fibo“ in Köln. Doch der Sport ist nicht das einzige Thema von Kim. In einer Story spricht sie zum Beispiel mit ihren Followern über die Pille, in einer anderen gibt sie Tipps zum Bearbeiten von Fotos. Damit ist sie so erfolgreich, dass sie auch den ein oder anderen Werbepost für Firmen hochlädt. Vor dem Biebricher Schloss präsentiert sie dafür auf einem Foto ein weißes Sommerkleid und am Rheinstrand in Kastel einen Fitness-Shake.

Wiesbadens bekannteste Werbegesichter

Nicht nur in Wiesbaden, sondern in ganz Deutschland kennt man die Zwillinge Julia und Nina Meise. Bekannt wurden die beiden als langjährige Werbegesichter für die Medikamentenmarke Ratiopharm. Auf ihrem gemeinsamen Instagram-Account zeigen sie 38.000 Fans wie ihr Alltag nach den Werbespots aussieht. Dabei gibt es sonnige Fotos von Terminen und Werbeshootings auf der ganzen Welt, Selfies mit Grüßen an die Follower und die ein oder andere gesponserte Empfehlung für Kosmetikartikel.

Outfits aus der Landeshauptstadt

Als „Frau Thommes“ ist Kristina aus Wiesbaden auf Instagram unterwegs. In bunten Bildern dreht sich bei ihr alles um Plus-Size-Mode. Und das mit Erfolg: Fast 9000 Follower schauen sich ihre Looks regelmäßig an und lassen sich von ihren Outfits für Grillpartys, als Hochzeitsgast oder für den Großstadtdschungel inspirieren. Die Kulissen für ihre Bilder dürften den Wiesbadenern dabei bekannt vorkommen. Unter anderem posiert das Model in Grünanlagen und in der Innenstadt. Dabei sind viele Shootings Werbekooperationen mit Labels wie Ulla Popken und Sueperb.

Blick ins Klassenzimmer

Ganz andere Inhalte liefert der Instagrammer und Grundschullehrer Mario, der auch einen Blog betreut. Er stellt online Unterrichtskonzepte vor, die er selbst mit seinen Schülern ausprobiert hat. Auf Instagram teilt er Fotos von seinem Alltag in der Schule — Kinder sind auf den Bildern nicht zu erkennen, dafür aber die Ergebnisse ihrer meist kreativen Arbeiten aus dem Unterricht. Das pädagogische Konzept hinter bunten Schildern, ABC-Heften und Co erklärt Mario in seinen Posts zusammen mit Bastelanleitungen.

Raus aus Wiesbaden

Wenn irgendwo im Rheingau ein neues Lokal aufmacht, ein Winzer die Türen zu seinem Weingut öffnet, oder ein ganzer Ort ein Straßenfest feiert, ist Tanja mit dabei. Sie betreibt nicht nur den Blog „Rheingauprinzessin“, der Einblicke in die Lebensart der ganzen Region gibt, sie postet auch ergänzende Bilder bei Instagram für ihre knapp 2000 Follower. Ihr Profil beschreibt sie selbst als „News, Insidertipps und Entdeckungen aus dem Rheingau“, zu sehen gibt es Impressionen von Schlössern, Straßenzügen und Spaziergängen und natürlich auch die ein oder andere Gastro-Empfehlung.

Direkt aus der Redaktion

Übrigens: Auch Merkurist ist bei Instagram aktiv. Auf unserem Profil posten wir regelmäßig News des Tages, interessante Snips und Impressionen aus Wiesbaden und aus unserer Redaktion. Also folgt uns auf Instagram und freut Euch auf unsere Posts. (ms)

Logo