Streit um Maskenpflicht eskaliert

Polizei sucht Zeugen

Streit um Maskenpflicht eskaliert

In einem Wiesbadener Linienbus ist am Donnerstagmorgen ein Streit um eine nicht aufgesetzte Mund-Nasen-Bedeckung eskaliert. Das meldet die Polizei am Freitag.

Gegen 8 Uhr stieg am Donnerstagmorgen an der Bushaltestelle „Busbahnhof Wiesbaden Ost“ ein unbekannter Fahrgast ohne Maske zu. Zwei Fahrgäste baten den Mann daraufhin, sich eine Maske aufzuziehen. Daraufhin soll sich dann jedoch ein lautstarker Streit zwischen den Fahrgästen und dem Mann ereignet haben, weil der Mann die Maske nicht aufsetzen wollte.

Als die beiden Personen den Bus während des Streits an einer Haltestelle verlassen wollten, soll der Unbekannte einen der Männer (43) plötzlich angegriffen haben. Als Fahrgäste schließlich die Polizei verständigten, flüchtete der Unbekannte.

Der Mann soll in etwa 20 Jahre alt sowie 1,85 Meter groß und schlank gewesen sein. Bekleidet soll er mit einer schwarzen Daunenjacke und einer schwarzen Jogginghose mit weißen seitlichen Streifen gewesen sein.

Die Polizei nimmt Hinweise von Zeugen unter der Rufnummer (0611) 345 - 2540 entgegen.

Logo