Freilaufender Hund verursacht schweren Unfall auf der A671

Zwei Schwerverletzte

Freilaufender Hund verursacht schweren Unfall auf der A671

Ein Hund hat am Montagabend einen schweren Auffahrunfall auf der A671 zwischen Hochheim Süd und Mainz-Kastel verursacht. Die Fahrer von zwei Pkw wurden dabei schwer verletzt. Die Fahrbahn musste zeitweise vollgesperrt werden. Der Hund blieb unverletzt.

Wie Einsatzkräfte vor Ort mitteilen, ist der Hund gegen 18 Uhr auf die Fahrbahn gelaufen. Der Fahrer eines Autos, der gerade in Richtung Wiesbaden unterwegs war, konnte noch rechtzeitig bremsen. Der Pkw-Fahrer hinter ihm schaffte das allerdings nicht mehr und fuhr auf den Autofahrer vor ihm auf. Beide Autos kamen durch den starken Aufprall von der A671 ab. Die Fahrer der Unfallautos werden jetzt in Krankenhäusern behandelt.

Die Fahrbahn ist mittlerweile wieder für den Verkehr freigegeben. Wie genau es dazu kommen konnte, dass der Hund auf die viel befahrene Straße rannte, ist derzeit nicht bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens muss noch ermittelt werden. (mo)

Logo