Lauter Knall in Wiesbaden-Naurod: Das steckt dahinter

Explosion in der Auringer Straße

Lauter Knall in Wiesbaden-Naurod: Das steckt dahinter

Gegen drei Uhr in der Nacht auf Montag wurden in der Auringer Straße in Wiesbaden-Naurod zwei Geldautomaten in einer Bankfiliale in die Luft gesprengt. Anwohner wurden durch den Knall geweckt und alarmierten die Polizei.

Wie die Polizei berichtet, befanden sich die Geldautomaten im Eingangsbereich der Bankfiliale. Durch die Explosion entstand ein erheblicher Sachschaden, Personen wurden aber nicht verletzt. Offensichtlich ist es den Tätern jedoch nicht gelungen, an das Bargeld im Automaten zu gelangen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sind nach der Explosion mindestens drei männliche Täter in einem schwarzen Audi Kombi in Richtung Laurentiusstraße/ Gerberstraße geflüchtet. Mehrere Polizeistreifen und ein Hubschrauber nahmen die Fahndung auf, konnten die Täter aber bislang nicht finden.

Durch die Sprengung wurde das Haus der Bankfiliale und darüber liegende Wohnungen beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro. Die Statik des Gebäudes ist wohl nicht beeinträchtigt.

Neben der Kriminalpolizei und der Feuerwehr waren auch Experten des Hessischen Landeskriminalamtes sowie ein Statiker am Einsatz beteiligt.

Logo