Nächtlicher Lärm wegen Gleisarbeiten entlang der Kasteler Straße angekündigt

Sanierungsarbeiten in Biebrich

Nächtlicher Lärm wegen Gleisarbeiten entlang der Kasteler Straße angekündigt

Gleich in mehreren Nächten im März könnte es an der Bahnstrecke zwischen den Haltestellen „Biebrich“ und „Wiesbaden-Ost“ laut werden. Die Deutsche Bahn (DB) hat für den Zeitraum zwischen dem 29. Februar und dem 18. März Sanierungsarbeiten angekündigt.

Los gehen die Arbeiten schon diesen Samstag. Bis zum Montag, den 2. März, will die DB Netz AG schichtweise erste Vorarbeiten an den Gleisen vornehmen. Die Hauptarbeiten beginnen erst am Wochenende darauf. Von Samstag, den 7. März ab 1 Uhr, bis Montag, den 9. März um 4 Uhr wollen die Arbeiter die Gleise durchgehend sanieren. Weiter geht es dann wieder vom 14. März bis zum 16. März, ebenfalls um 4 Uhr. Letzte Nacharbeiten finden schichtweise bis zum 18. März statt.

Weil Baufahrzeuge wie Bagger, Arbeitszüge und Maschinen zum Verdichten des Schotters eingesetzt werden, geht die Bahn davon aus, dass es an diesen Terminen zu Lärm kommen könnte. Davon betroffen sind vor allem Anwohner der Strecke entlang der Kasteler Straße. Störungen im Bahnverkehr versucht die DB gering zu halten, „trotzdem lassen sich Beeinträchtigungen im Bauablauf nicht gänzlich ausschließen“, so das Unternehmen.

Hintergrund

Hintergrund der Bauarbeiten zwischen den Bahnhöfen Biebrich und Wiesbaden-Ost sind bundesweite Sanierungsarbeiten der Bahn. Mit insgesamt 12,2 Milliarden Euro will die DB die Eisenbahninfrastruktur im Laufe des Jahres auf Vordermann bringen. Mit den Geldern erneuert das Unternehmen rund 1800 Kilometer Gleise, über 160 Brücken und mehr als 1900 Weichen in ganz Deutschland. Auch Bahnhöfe werden modernisiert. (js)

Logo