Fahrgast schlägt mit Eisenkette um sich und verletzt zwei Personen

Polizei nimmt 28-Jährigen fest

Fahrgast schlägt mit Eisenkette um sich und verletzt zwei Personen

Ein Fahrgast hat am Donnerstag im Westend mit einer Eisenkette um sich geschlagen. Dabei wurden zwei Personen verletzt.

Gegen 20 Uhr wurde die Polizei von Zeugen zur Bushaltestelle am Platz der Deutschen Einheit in der Bleichstraße gerufen. Zeitgleich meldete sich die Stadtpolizei und bat um Unterstützung. Vor Ort saß der auffällige Mann auf dem Bürgersteig. Zeugenbefragungen ergaben, dass der 28-jährige Wiesbadener auf der Anfahrt zur Bushaltestelle pöbelnd durch den Bus gelaufen sei und währenddessen eine Eisenkette geschwungen habe.

Eine Businsassin wurde am Bein getroffen, sie informierte den Busfahrer. Dieser hielt dann am Platz der Deutschen Einheit, ging mit zwei weiteren ESWE-Mitarbeitern zu dem 28-Jährigen und brachte ihn nach draußen. Dabei traf er mit der Kette einen der drei Mitarbeiter. Abschließend schlug er damit noch eine Busscheibe ein.

Die Streife der Landespolizei fesselte den Mann und brachte ihn aufs Revier. Währenddessen beleidigte er die Polizisten übel. Offensichtlich war der Mann betrunken. Er wurde bis zum nächsten Morgen in Gewahrsam genommen. Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Logo