Neue Taskforce soll Innenstadt aufwerten

Dass sich in der Wiesbadener Innenstadt etwas tun muss, wird von verschiedenen Akteuren schon seit Jahren angemerkt. Um nicht nur zu kritisieren, sondern selbst aktiv zu werden, haben Unternehmer aus der IHK nun eine Taskforce gegründet.

Neue Taskforce soll Innenstadt aufwerten

Die Wiesbadener Innenstadt zählt zu den bundesweit meist frequentierten Einkaufsstraßen und Wiesbaden verfügt über eine überdurchschnittlich hohe Kaufkraft. Trotzdem gehen die Umsätze der dort angesiedelten Einzelhändler zurück. Damit diese gegenläufige Entwicklung nicht noch weiter voranschreitet, hat die Wiesbadener Industrie- und Handelskammer (IHK) auf ihrer Hauptversammlung am 25. September die Gründung einer „Taskforce Innenstadt“ beschlossen.

Darin sollen alle Gewerbetreibenden der Innenstadt Ideen einbringen können und an kurzfristig umsetzbaren Aktionen mitarbeiten, die Innenstadt wieder attraktiver für Shopping-Fans zu machen. „Wir wollen damit die aktuellen Aktivitäten der Stadt flankieren, Energien aus der Wirtschaft bündeln und zusätzliche Impulse für die Innenstadt setzen“, erklärt IHK-Hauptgeschäftsführerin Sabine Meder.

Kritik an Bemühungen von Stadt und Politik

Auf der Hauptversammlung resümierten die Unternehmer, dass Politik und Kommunalverwaltung mit ihrem Engagement für die Innenstadt bislang hinter den Erwartungen zurückblieben. Es fehle darüber hinaus an einer Plattform für Ideen und Aktionen der engagierten Unternehmer.

Damit nicht genug: Damit sich die Wiesbadener Innenstadt gegen Online-Handel und andere Einzelhandelsstandorte durchsetzen kann, müsse die Innenstadt besser mit jeglichen Verkehrsmitteln zu erreichen sein, die Parkgebühren gesenkt, das Parkleitsystem angepasst und für Sicherheit und Sauberkeit gesorgt werden.

Dabei betonten die Beteiligten, dass es hierbei nicht nur um wirtschaftliche Interessen der Gewerbetreibenden gehe. Vielmehr sei die Stadtmitte auch ein Gradmesser für die Lebensqualität, das Image und die Außenwahrnehmung der Stadt Wiesbaden.

Die Taskforce soll sich zunächst mit der Wiesbadener Innenstadt befassen. In einem weiteren Schritt könnten auch die Stadt- und Ortszentren der Kommunen im Rheingau-Taunus-Kreis und dem Zentrum in Hochheim hinzukommen. (js)

Logo