In der Domäne Mechthildshausen kann man jetzt auch heiraten

Im „Kaminzimmer“ der Domäne Mechthildshausen in Erbenheim können sich Paare ab sofort standesamtlich trauen lassen. Die Wiesbadener Jugendwerkstatt will sich dann auch um Verpflegung und Deko kümmern.

In der Domäne Mechthildshausen kann man jetzt auch heiraten

Wer heiraten will, findet dafür in Wiesbaden viele „Trau(m)orte“. Ob im Schloss Biebrich, im Spiegelsaal des Casinos, oder in der Villa Clementine — gleich mehrere Wiesbadener Sehenswürdigkeiten können kurzerhand zum Trausaal umgestaltet werden. Ab sofort können sich Wiesbadener Paare auch in der Domäne Mechthildshausen das „Ja-Wort“ geben.

Platz dafür bietet das „Kaminzimmer“ im Hotel Mechthildshausen, erklärt Werner Backes, Geschäftsführer der Wiesbadener Jugendwerkstatt GmbH (WJW). „Dort finden 50 Personen bequem Platz.“ Wie der Name schon vermuten lässt, steht dort auch ein Kamin. „Im Winter können wir für die Paare dann das Feuer anmachen“, freut sich Backes.

„Wir sind aber ganz offen was die Gestaltung angeht.“ - Werner Backes, WJW

Wie der Saal für die Trauung aussehen soll, ist den Brautpaaren selbst überlassen. Die Grundausstattung bestehe aus Stühlen für Brautpaar und Gäste, einem Tisch für den Standesbeamten und einem kleinen Blumengesteck darauf. „Wir sind aber ganz offen was die Gestaltung angeht“, versichert Backes. So könne die WJW die Dekoration übernehmen, einen Sektempfang im Hof organisieren und sich auch um Snacks oder ein Abendessen kümmern. Dabei richte man sich aber nach dem Budget und den Vorstellungen der Paare. Für die Nutzung des Raums in seiner Grundausstattung nehme die WJW 50 Euro.

Die Idee, die Domäne zum Trauort zu machen, sei spontan entstanden, sagt Backes. Die Ortsverwaltung Bierstadt, zu deren Standesamtsbezirk die Domäne gehöre, sei sofort begeistert gewesen. Vor allem, weil der Stadtteil neben dem Standesamt ohnehin einen weiteren Ort für standesamtliche Trauungen gesucht hatte.

Das Kaminzimmer kann ab sofort als Trauungsort gebucht werden. Vor allem Paare, die noch in diesem Jahr heiraten wollen und noch keine Location dafür haben, könnten also Glück haben: „Die meisten Brautpaare, die in diesem Jahr heiraten, haben ja schon einen Raum dafür“, sagt Backes. Dementsprechend viele Termine könne die Domäne 2019 noch vergeben. (lp)

Logo