BMW- und Mercedesfahrer liefern sich Autorennen in Wiesbaden

Die Männer erwartet ein Strafverfahren

BMW- und Mercedesfahrer liefern sich Autorennen in Wiesbaden

Drei Männer aus Mainz und Mainz-Kostheim haben am Montagabend mit einem Autorennen in Kostheim für Aufsehen gesorgt. Zeugen machten die Polizei auf die Raser aufmerksam, die jetzt ein Strafverfahren wegen des verbotenen Kraftfahrzeugrennens erwartet. Die Polizei sucht außerdem nach Zeugen.

Zuerst waren die Männer einem Zeugen gegen 21:30 Uhr auf der Hochheimer Straße aufgefallen. Dort seien sie in einem grauen BMW 316i, einem schwarzen Mercedes 190 E und einem schwarzen BMW 328i zunächst mit geringer Geschwindigkeit nebeneinander in Fahrtrichtung Hochheim gefahren. Dann hätten sie nach drei langsam aufeinanderfolgenden Hupsignalen deutlich ihre Geschwindigkeit erhöht und wären mit hohem Tempo bis zur Kreuzung Hochheimer Straße/Uthmannstraße gerast. Dort hätten sie in Form eines U-Turns gewendet.

Anschließend sollen die drei Fahrzeuge die Hochheimer Straße in Richtung Aral Tankstelle gefahren sein. Auch dort ertönte nach langsamer Fahrt ein Hupsignal woraufhin die Fahrer ihre Geschwindigkeit stark erhöhten.

Die Polizei beschlagnahmte daraufhin die Führerscheine und Mobiltelefone der Männer. Weitere Zeugen und Hinweisgeber bitten die Beamten, sich beim 2. Polizeirevier in Wiesbaden, unter der Telefonnummer (0611) 345 2240 zu melden. (mo)

Logo