War es Brandstiftung? Kriminalpolizei ermittelt nach Großbrand bei Hofheim

Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro entstanden

War es Brandstiftung? Kriminalpolizei ermittelt nach Großbrand bei Hofheim

Nach dem Großbrand bei Hofheim in der Nacht zu Freitag geht die Polizei von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Die Polizei ermittelt und bittet Zeugen um Hinweise.

Ab kurz nach Mitternacht gingen mehrere Anrufe bei der Rettungsleitstelle ein. Die Einsatzkräfte fanden daraufhin mehrere Brandstellen zwischen der A66 und der B519 bei Marxheim. Es brannten eine Fläche von rund 600 Quadratmetern und etwa 600 Heuballen auf einer Fläche von 400 Quadratmetern.

Die Rastanlage Weilbach musste aus Sicherheitsgründen gesperrt und alle Fahrzeuge entfernt werden. Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauerten bis in die Morgenstunden.

Zeugen, die sich in der vergangenen Nacht im näheren Umfeld des Brandbereichs aufgehalten und dort auffällige Beobachtungen gemacht haben, sollen sich unter der Nummer 06192 / 2079 - 0 melden.

Logo