Neues See-Container-Bistro am Wiesbadener Hauptbahnhof

Essen aus einem See-Container: Zwei Freunde haben ein originelles Bistro auf der Herbert-Anlage eröffnet. Wir haben gefragt, wie sie auf die Idee dazu gekommen sind.

Neues See-Container-Bistro am Wiesbadener Hauptbahnhof

Seit einem Monat gibt es auf der Herbert-Anlage gegenüber vom Hauptbahnhof ein See-Container-Bistro mit veganen und vegetarischen Fairtrade-Gerichten. Die beiden Freunde Felix Nuyten und Nora Seel haben die „HerzSchnidde“ eröffnet, um „jungen Einfluss auf die Wiesbadener Gastronomie und die Stadtkultur“ zu nehmen, so Nuyten.

Mit dem Standort auf der Herbert-Anlage wollen sie dafür sorgen, dass der Park belebter wird, mit dem See-Container-Bistro wollen sie die Fußgänger im Park zu einer „Auszeit vom Alltag“ einladen. Deshalb hat die „HerzSchnidde“ auch Kaffee und kalte Getränke im Sortiment.

Was die Kunden erwartet

Das Bistro bietet sowohl warme als auch kalte Speisen an. Das warme „Dinnerle“ für 8 Euro sei besonders beliebt bei den Kunden. Dabei handelt es sich um einen frischen Hefeteig aus dem Pizzaofen, der mit Schmand oder Tomaten-Linsen-Soße sowie diversen Toppings wie zum Beispiel Kürbis oder Maronen zubereitet wird. Das Angebot variiert von Saison zu Saison. Ganzjährig gibt es bei der „HerzSchnidde“ vegane Kuchen für 2,50 bis 3,50 Euro zu kaufen. Die Rezepte seien von Seel selbst kreiiert. Vor der „Herzschnidde“ habe sie bereits drei Gastronomie-Unternehmen geleitet.

Von der Idee zur Umsetzung

Der Wiesbadener Nuyten hingegen kommt aus dem Messebau. Das Konzept und die Bauplanung für das Bistro haben Nuyten und Seel so auch selbst entworfen und gemeinsam mit Freunden aus einem alten Seecontainer die „HerzSchnidde“ gebaut. Vor dem Container stehen ein Bistro-Tisch sowie ein Stehtisch für die Kunden – weitere Sitzgelegenheiten sollen noch geschaffen werden. Viele Kunden holen sich ihren Snack auf die Hand und suchen sich einen Sitzplatz in der Wandelhalle nebenan oder im Park selbst.

Auf den Namen kamen Nuyten und Seel „bei einem gemeinsamen Weinchen“, erzählt Nuyten. Das Wort Schnidde soll für die Lässigkeit und den Humor der beiden Freunde stehen, das Herz für die Leidenschaft, die sie in ihre „HerzSchnidde“ gesteckt haben.

Die „HerzSchnidde“ hat von montags bis samstags von 11 Uhr bis 18 Uhr sowie sonntags von 13 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Infos sowie Bilder vom Bau findet ihr hier.

Logo