Drei Verletzte bei Brand in der HSK

Es entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro.

Drei Verletzte bei Brand in der HSK

Am Samstagabend hat es auf einer Station der Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken (HSK) gebrannt. Dabei wurden drei Personen verletzt. Das teilte die Polizei am Sonntagmorgen mit.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der Auslöser für den Brand ein Patient mit Sauerstoffmaske, der mit einem Feuerzeug hantierte. Das führte dazu, dass seine Maske Feuer fing und mitsamt Zuleitung und Wandanschluss verbrannte. Der Patient wurde dabei verletzt und musste behandelt werden. Auch ein Mitarbeiter und eine Mitarbeiterin der Station verletzten sich leicht, als sie das Feuer löschten.

Die Patienten der Station wurden vorübergehend in anderen Bereichen der Klinik untergebracht, konnten aber nach Abschluss der Feuerwehrarbeiten wieder in ihre Zimmer zurückkehren. Für die Zeitdauer des Einsatzes war außerdem die Zufahrt auf den Parkplatz der Klinik gesperrt, sodass auch die Busse der ESWE die dortige Haltestelle nicht ansteuern konnten.

In dem Patientenzimmer entstand ein Sachschaden von 2.000 bis 3.000 Euro.

Logo