Mann mit Verkehrsschild verprügelt

Über Umwege ins Krankenhaus

Mann mit Verkehrsschild verprügelt

Ein Unbekannter hat am Samstagmorgen einen 23-Jährigen in der Helenenstraße mit der Eisenstange eines mobilen Verkehrsschilds verprügelt. Das meldet die Polizei.

Demnach wurden Beamte einer Streife gegen 3:30 Uhr von Zeugen auf der Straße angesprochen. Sie machten die Polizisten auf einen am Boden liegenden Mann aufmerksam. Es stellte sich heraus, dass dieser zuvor in eine Auseinandersetzung mit zwei Männern verwickelt war. Den Schilderungen der Zeugen nach griffen die Täter zu der Halterung eines mobilen Verkehrsschilds, womit sie schließlich auf den 23-Jährigen einschlugen.

Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er sich allerdings nicht lange aufhielt: Im Krankenwagen beleidigte er die Rettungskräfte und verließ kurze Zeit später die Klinik auf eigene Verantwortung. Später kehrte er aus unbekannten Gründen wieder zurück. Er wurde schließlich zur Überwachung stationär aufgenommen.

Einzelheiten zum Tathergang liegen der Polizei derzeit noch nicht vor. Auch gibt es noch keine Hinweise auf die Täter. Die Ermittlungen der Beamten dauern an. (ab)

Logo