Zeuge verfolgt Rollerdieb und wird verletzt

Polizei sucht Zeugen

Zeuge verfolgt Rollerdieb und wird verletzt

Ein bisher unbekannter Täter hat am Mittwochnachmittag einen Roller in Dotzheim gestohlen. Ein Zeuge, der den Täter verfolgte, wurde bei einem Handgemenge verletzt.

Dem Zeugen war gegen 17:40 Uhr auf der Schönbergstraße ein Rollerfahrer ohne Helm und mit Handy am Ohr aufgefallen. Als der Rollerfahrer an einer Bushaltestelle stoppte, sprach der Zeuge den Fahrer auf sein Fehlverhalten an. Daraufhin flüchtete der Rollerfahrer in die Dolomitenstraße, der Zeuge folgte ihm auf seinem Fahrrad.

Kurz vor der Unterführung in Richtung Klarenthal konnte der Zeuge den Rollerfahrer stoppen. Es kam zu einem kurzen Handgemenge zwischen den beiden Männern, der Zeuge wurde leicht verletzt. Dann flüchtete der Rollerfahrer zu Fuß in Richtung Klarenthal.

Während der polizeilichen Aufnahme erschien eine 20-jährige Wiesbadenerin, die angab, dass sie genau den Roller suchen würde, den der Flüchtige zurückgelassen hatte. Sie habe diesen Roller kurz zuvor gemietet und auf der Schönbergstraße / Wenzel-Jaksch-Straße mit laufendem Motor abgestellt. Nur kurzzeitig habe sie sich von dem Roller entfernt, als plötzlich eine fremde Person mit dem Roller davongefahren sei.

Der Rollerdieb wird wie folgt beschrieben: circa 17 Jahrealt , 1,70 bis 1,80 m groß, leicht dunkler Teint, schwarze Haare, seitlicher Undercut, auf dem Kopf einen Zopf, dunkles T-Shirt, dunkle Schuhe, dunkle Bauchtasche. Zeugen werden gebeten, sich beim Wiesbadener Haus des Jugendrechts unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Logo