Jugendliche bewerfen Bus mit Stein

Zuvor aus dem Fahrzeug verwiesen

Jugendliche bewerfen Bus mit Stein

Jugendliche haben am Donnerstagabend einen Linienbus in Dotzheim mit Steinen beworfen. Kurz zuvor hatte der Fahrer sie aus dem Bus geworfen, weil sie während der Fahrt randalierten.

Wie die Polizei mitteilt, war der Bus am Abend gegen 20:50 Uhr im Stadtteil Dotzheim unterwegs. Im Innern des Fahrzeugs benahmen sich fünf Jugendliche daneben und randalierten. Nach einiger Zeit hatte der Fahrer genug von der Gruppe und forderte die fünf auf, den Bus an der Haltestelle „Nelkenweg“ zu verlassen.

Nachdem der Bus seine Tour beendet hatte, und auf gleicher Strecke zurückfuhr, standen die fünf Jugendlichen noch immer an der Haltestelle. Sie signalisierten dem Fahrer, dass sie einsteigen wollten. Der Fahrer erkannte die Gruppe aber wieder und fuhr an der Haltestelle vorbei, ohne anzuhalten.

Daraufhin soll nach Angaben des Fahrers mindestens einer der Jugendlichen mit einem Stein, oder einem ähnlich harten Gegenstand nach dem Bus geworfen haben. Dabei traf er eine Seitenscheibe und verursachte einen Sachschaden von rund 1000 Euro. Verletzt wurde durch den Angriff niemand.

Weil die Jugendlichen anschließend von der Haltestelle flüchteten, sucht die Polizei jetzt nach ihnen. Der Busfahrer beschrieb sie als etwa 16 bis 19 Jahre alt und alle männlich. Alle fünf sollen zudem dunkle Haare und „südländisches Aussehen“ gehabt haben. Außerdem sollen alle dunkel gekleidet gewesen sein, bei einem der jungen Männer fiel dem Fahrer aber eine weiße Kapuze an seiner dunklen Jacke auf. Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden. (nl)

Logo