Neues Pilotprojekt: Wassercontainer in Wiesbaden aufgestellt

Stadt will engagierte Bürger unterstützen

Neues Pilotprojekt: Wassercontainer in Wiesbaden aufgestellt

Das Wiesbadener Grünflächenamt hat an insgesamt sechs Orten in der Stadt Wassercontainer aufgestellt. Damit sollen Bürger unterstützt werden, die in ihrer Freizeit Baumscheiben rund um Bäume bepflanzen und pflegen. Das teilt die Stadt am Dienstag mit.

Dem Grünflächenamt sei es ein Anliegen, engagierte Bürger in den Sommermonaten zu unterstützen. Dafür wurden in den letzten Tagen sechs Wassercontainer an Straßenzügen in der Innenstadt aufgestellt, die regelmäßig kontrolliert und mit Brauchwasser befüllt werden sollen. Trinkwasser werde dafür nicht verwendet, so die Stadt.

Die kleinen „Oasen“ stellten zahlreiche Funktionen für die Regulation des Mikroklimas und auch für den Artenschutz sicher. Oftmals würden diese von Anwohnern intensiv gepflegt und bewirtschaftet. Derzeit befinden sich diese Wassercontainer an folgenden Standorten: Bülowplatz, Klopstockstraße, Blücherstraße, Marcobrunner Straße, Goeben-/Ecke Scharnhorststraße sowie Westend-/Ecke Roonstraße.

Die Standorte wurden nach vorhandenen Baumpatenschaften in der Nähe ausgewählt. Die Wasserhähne vor Ort seien abgeschlossen und könnten mit einem vom Grünflächenamt ausgegebenen Schlüssel geöffnet werden. Das Pilotprojekt ist laut Stadtangaben zunächst von Juni bis inklusive September angedacht. Sollte der Zuspruch der Anwohner sehr groß sein, könnte das Projekt auch in den kommenden Jahren fortgeführt werden.

Wer das Projekt unterstützen oder die Wassercontainer nutzen möchte, kann sich via Mail baumpflege@wiesbaden.de oder der Telefonnummer (0611) 312357 melden. Zudem seien Vorschläge für weitere Container-Standorte gewünscht, teilt die Stadt mit.

Logo