Wiesbadener Hauptbahnhof gesperrt: Polizei sucht bewaffnete Person

Person soll auf Enten in Reisinger-Anlagen gezielt haben

Wiesbadener Hauptbahnhof gesperrt: Polizei sucht bewaffnete Person

Wegen der Suche nach einer bewaffneten Person hat die Polizei in der Nacht von Freitag auf Samstag den Wiesbadener Hauptbahnhof gesperrt. Das bestätigt ein Sprecher gegenüber Merkurist.

Gegen 1 Uhr meldeten Zeugen, dass eine vermutlich bewaffnete Person in den Reisinger-Anlagen mit ihrer Waffe auf Enten ziele. Unklar ist, ob auch geschossen wurde. Verletzte Enten wurden nicht gefunden. Weil die Person dann in den Hauptbahnhof gegangen sein soll, umstellte die Polizei den Bahnhof komplett.

Zudem stoppten die Beamten mehrere Züge, um nach der Person zu suchen. Gefunden wurde aber niemand, auf den die Beschreibung gepasst hätte. Laut Polizeisprecher gab es keine Gefährdung für andere Menschen.

Logo