Großer Feldbrand in Flörsheim

Rund zehn Hektar betroffen

Großer Feldbrand in Flörsheim

Eine brennende Strohballenpresse auf einem Feld in Flörsheim hat am Donnerstagnachmittag zu einem Feldbrand geführt. Rund zehn Hektar des Feldes waren von dem Brand betroffen. Das Feuer ist zwar mittlerweile zum Großteil gelöscht, Einsatzkräfte der Feuerwehr waren noch für mehrere Stunden für Nachlöscharbeiten vor Ort.

Wie Einsatzkräfte vor Ort berichten, hat die Ballenpresse aus bislang ungeklärten Gründen gegen 15:30 Uhr Feuer gefangen. Die Flammen haben sich daraufhin auf zwei Acker zwischen Wicker und Weilbach ausgebreitet, wodurch es zu einer starken Rauchentwicklung kam. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Wegen des dichten Rauchs musste die A3 zwischen dem Wiesbadener Kreuz und dem Mönchhof-Dreieck für rund 40 Minuten gesperrt werden. Für mehrere Stunden kam es auch danach noch durch die starke Rauchentwicklung zu Verkehrsbehinderungen auf der Autobahn.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 200.000 Euro. Der landwirtschaftliche Schaden, der durch den Großband entstanden ist, lässt sich derzeit aber noch nicht beziffern. (ts)

Logo