Unbekannte besprühen Parteizentrale der Grünen

Protestaktion gegen Ausbau der A49

Unbekannte besprühen Parteizentrale der Grünen

Am Donnerstag haben Unbekannte politische Botschaften an der Grünen-Parteizentrale am Kaiser-Friedrich-Ring hinterlassen. Sieben bis acht maskierte Personen sollen laut Angaben der Polizei die Außenwand und den Boden vor dem Gebäude besprüht haben.

Mit Hilfe von Schablonen und roter Farbe wurden politische Botschaften wie „Wald statt Asphalt“ hinterlassen. Die Täter konnten unerkannt flüchten. Ihnen wird Sachbeschädigung mit politischem Hintergrund vorgeworfen. Nun hat die Wiesbadener Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

Hintergrund

Hintergrund der Protest-Aktion sei der umstrittene Ausbau der A49 zwischen Kassel und Gießen. Die Pläne sorgen schon seit Monaten für Konflikte, da weite Teile des Dannenröder Waldes für die neue Autobahnstrecke weichen müssen. Da seit Anfang Oktober die ersten Bäume gefällt werden, reagieren viele Klimaaktivisten mit Protesten und einer Waldbesetzung.

Auch interessant:

Logo