Gourmet-Magazin kürt Wiesbadener Lokal zu „Restaurant der Woche“

89 von 100 möglichen Punkten

Gourmet-Magazin kürt Wiesbadener Lokal zu „Restaurant der Woche“

Als „Restaurant der Woche“ ist das Wiesbadener Lokal „Goldstein by Gollners“ vom Gourmet-Magazin „Falstaff“ ausgezeichnet worden. Das Magazin hat das Restaurant von Günter Gollner in dieser Woche als „Neues Juwel für Wiesbaden“ hervorgehoben und bewertet.

Jede Woche stellt das Magazin ein Restaurant aus Deutschland vor, das die Tester mit seinem Essen, Service, der Weinkarte und dem Ambiente besonders überzeugt hat. In dieser Woche war es das „Goldstein by Gollners“. Es erreichte 89 von insgesamt 100 möglichen Punkten. Das Essen schaffte es dabei auf 44 von 50 Punkten, der Service auf 18 und die Weinkarte auf 19 von 20 Punkten und das Ambiente auf 8 von 10 Punkten.

Weltläufige und bodenständige Küche

Den Testern des Magazins gefällt besonders die „attraktive Tageskarte“ und die „gut gemachten internationalen Gerichte“. Das Speiseangebot im „Goldstein by Gollners“ sei weltläufig, bodenständig und erfreulich breit gefächert, so das Magazin. In dem Restaurant im Goldsteintal gibt es beispielsweise einen französisch inspirierten Fischeintopf, kanadischen Hummer und eine thailändische Zitronengras-Kokossuppe. Günter Gollner setzt aber auch auf Gerichte aus seiner österreichischen Heimat. So werden Klassiker wie das Wiener Schnitzel und knusprige Backhendl serviert.

In ihrer Bewertung heben die Tester außerdem die Einrichtung und das Ambiente hervor. „Aufwendig saniert und mit dem richtigen Händchen für Raum-Ästhetik, wurde aus dem historischen Ausflugslokal das „Goldstein by Gollners“ ein wahres Juwel in der Gastronomieszene der Landeshauptstadt“, heißt es in dem Magazin.

Schützenhaus stand lange leer

Denn das „Goldstein by Gollners“ ist Nachfolger des Schützenhauses der Familie von Hüllesheim. Viele Jahrzehnte lang war das 1907 erbaute Gebäude Restaurant und Ausflugsziel im Stadtwald Sonnenberg. Im September 2016 gab die Familie von Hüllesheim ihren Betrieb dort allerdings aus gesundheitlichen Gründen auf. Zweieinhalb Jahre lang stand das historische Gebäude daraufhin leer. Erst im Frühling dieses Jahres übernahmen Günter Gollner und sein Team das Restaurant und machte daraus das „Goldstein by Gollners“. Er hatte zuvor die Gastronomie auf der Burg Sonnenberg betrieben. Weil während der Sanierungsarbeiten an der Burg kein Restaurantbetrieb geführt werden kann, zog er in das historische Schützenhaus nur wenige Kilometer entfernt und eröffnete das neue Lokal. (ts)

Logo