Parkhaus wird abgerissen – Außenstellplätze bleiben erhalten

Parkhaus seit Dienstag außer Betrieb

Parkhaus wird abgerissen – Außenstellplätze bleiben erhalten

Das „Giraffenkäfig“ genannte Parkhaus Rhein-Main-Halle ist seit Dienstag geschlossen, wie die Stadt meldet. Dadurch entfallen rund 600 der insgesamt vorhandenen 840 PKW-Stellplätze. Der Außenparkplatz mit rund 200 Stellplätzen soll auf dem Gelände aber als öffentlicher Parkplatz erhalten bleiben.

„Bis Ende Juli sind die Parkplätze für Dauerparker reserviert. Danach werden sie allgemein zugänglich, aber kostenpflichtig“, sagt Stefan Lehr, Mitarbeiter des Parkhausbetreibers INNO-Park. Die Stadt behält sich allerdings vor, das Grundstück, auf dem Außenparkplätze liegen, in Zukunft anderweitig zu nutzen. Einzelheiten hierzu sind nicht bekannt.

Der Vertrag der Stadt mit der INNO-Park GmbH endete am Dienstag. Noch in diesem Jahr sollen am Standort des Parkhauses 151 Eigentumswohnungen entstehen. Der Neubau soll 2019 fertiggestellt werden. Bereits im Herbst 2019 sollen die Bewohner einziehen können. Für diese sollen insgesamt 171 neue Tiefgaragenstellplätze entstehen.

Logo