Zwei neue Blitzer sollen auf der Salzbachtalbrücke für Ordnung sorgen

Schwerlastverkehr soll ferngehalten werden

Zwei neue Blitzer sollen auf der Salzbachtalbrücke für Ordnung sorgen

Am Freitag stellt die Polizei zwei Geschwindigkeitsmessanhänger auf der Salzbachtalbrücke auf. Diese sollen das Anfang Juni verhängte Fahrverbot für Fahrzeuge mit einem Gewicht von mehr als 7,5 Tonnen kontrollieren.

Nach einem Montagefehler bei Bauarbeiten an der Salzbachtalbrücke ist das Bauwerk seit Januar in seiner Tragfähigkeit beeinträchtigt. Die beiden Blitzer kontrollieren nun die Hauptfahrbahn in Richtung Frankfurt und die Einfahrt Wiesbaden-Biebrich auf die A66 in Fahrtrichtung Frankfurt.

Empfindliche Strafen angekündigt

Weil in der jüngsten Vergangenheit immer wieder viel zu schwere Fahrzeuge über die Brücke gefahren sind, haben Polizei und Hessen Mobil nun empfindliche Strafen für alle angekündigt, die sich über das Verbot hinwegsetzen. Ab Montag, den 1. Juli, führt ein verbotswidriges Befahren der Salzbachtalbrücke in Fahrtrichtung Frankfurt zu einem Bußgeld in Höhe von 500 Euro und zwei Monaten Fahrverbots für den Fahrer.

Dass diese Strafen verhängt werden können, ist einer Anpassung des bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog von 2017 zu verdanken. Eine neu geschaffene Rechtsnorm bezieht Brückenbauwerke mit ein, die geschützt werden müssen, weil sie aufgrund ihres Alters oder Beschädigungen nicht mehr für schwere Fahrzeuge geeignet sind.

Erfahrungen in der Vergangenheit hatten gezeigt, dass oftmals vergleichsweise geringfügige Geldbußen billigend in Kauf genommen wurden, um Umwege zu vermeiden und just-in-time-Lieferungen zu gewährleisten. „Eine solche rein gewinnorientierte Einstellung zu Lasten der Allgemeinheit, der Verkehrssicherheit und der Infrastruktur ist als grobe und beharrliche Verletzung der Pflichten eines Kraftfahrzeugführers einzustufen“, sagt Stefan Hodes von Hessen Mobil.

Gleichzeitig wurde in den vergangenen Wochen die Umleitungsbeschilderung für Lkw über 7,5 Tonnen angepasst und unter anderem LED-Tafeln aufgestellt. Auch wird das Verkehrsverbot über Rundfunkwarnmeldungen und TMC an die Navis der Lkw gesendet. (nl)

Auch interessant:

Wieder Verkehrschaos in Biebrich wegen Sperrung an Salzbachtalbrücke

Logo