Wie geht es mit der Wiesbadener Innenstadt weiter?

Corona hat auch die Wiesbadener Innenstadt schwer getroffen. Die Stadt will nun für eine Wiederbelebung sorgen und hat bereits Maßnahmen ergriffen. Bei einem „Zukunftsdialog“ sollen jetzt weitere Schritte diskutiert werden.

Wie geht es mit der Wiesbadener Innenstadt weiter?

Ist die Wiesbadener Innenstadt im Aufwind oder braucht es noch Impulse, um dort für mehr Belebung zu sorgen? Wie der persönliche Referent des Bürgermeisters Christian Stettler vor ziemlich genau einem Jahr gegenüber Merkurist erklärte, habe die Pandemie den Trend hin zum Onlinegeschäft grundsätzlich gestärkt, was den stationären Einzelhandel belaste. Die Stadt wollte deshalb unter anderem mit dem „Masterplan Innenstadt“ gegensteuern. Doch wie sieht es momentan aus?

Viele Projekte schon in Umsetzung

Wie Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende (SPD) nun erklärt, stehe die Innenstadt vor großen Herausforderungen. Dies sei nicht neu und gelte nicht nur für Wiesbaden, aber durch die Corona-Pandemie sei dies noch sehr viel deutlicher geworden. „Corona hat uns vielerorts gezeigt, wie Innenstädte aussehen können, wenn der Strukturwandel weiter voran schreitet und nicht aktiv gegengesteuert wird“, so Mende.

Die Stadtpolitik habe Maßnahmen zur Belebung der Wiesbadener Innenstadt und des städtischen Nachtlebens angedacht. „Viele sind bereits in der Umsetzung, wie die Sanierung und weitere bauliche Entwicklung der Walhalla, einem prägenden Teil der Stadtidentität“, sagt Mende. Ein weiterer wichtiger Baustein für die zukünftige Entwicklung der Innenstadt sei zudem die Weiterentwicklung des Areals der bisherigen „City-Passage“. Der neue Investor wolle das alte Gebäude abreißen und dort ein offenes Quartier „Mauritius-Höfe" errichten.

Um nun über weitere Schritte zu diskutieren, startet Mende die neue Veranstaltungsreihe „Wiesbaden2030 – Zukunftsdialog des Oberbürgermeisters“, zu der auch alle Bürger eingeladen sind. Auftakt dazu ist am Freitag, 20. Januar. Wie die Stadt angibt, wird dann ab 19:30 Uhr im Kulturforum am Schillerplatz über die „Transformation der Innenstadt“ referiert. Unter anderem finden dann drei Gesprächsrunden zu den Themen: „Walhalla – Ein kulturelles Zentrum mit Strahlkraft?“, „Mauritius-Höfe – Neuer Nutzungsmix als zukunftsfähiges Konzept?“ und „Kunden-Frequenz stimulieren, aber wie?“ statt.

Logo