Darum gibt es auf der Eisernen Hand und Platte keine festen Blitzer

Auf den Bundesstraßen zwischen Taunusstein und Wiesbaden wird gerne zu schnell gefahren. Die Polizei sieht trotzdem keinen Grund, dort feste Blitzer aufzustellen.

Darum gibt es auf der Eisernen Hand und Platte keine festen Blitzer

Jeden Morgen schlängeln sich tausende Pendler in ihren Autos nach Wiesbaden. Ein Großteil davon kommt über die Bundes- und Landesstraßen aus dem Rheingau-Taunus-Kreis. Fahrer, die aus Schlangenbad und Eltville über die B260 kommen, müssen dabei vorsichtig sein: An der Strecke befinden sich mehrere Blitzer, die sowohl inner- als auch außerorts die Geschwindigkeit messen. Auf den Strecken aus Richtung Taunusstein sucht man Geschwindigkeitskontrollen vergebens.

Ein Unding, wie Merkurist-Leser Heinz findet. In einem Snip meint er, dass aufgrund vieler Unfälle durch Raser auf Eiserner Hand und Platte auf den Strecken unbedingt feste Geschwindigkeitskontrollen aufgestellt werden sollten. Zuständig für den Bau möglicher Kontrollanlagen ist in Hessen die Polizei. Diese sieht aktuell keinen Anlass, dort feste Blitzer einzusetzen.

Keine Unfallschwerpunkte

„Auf der B54 (Eiserne Hand) gibt es seit 2018 keinen Unfallschwerpunkt mehr“, erklärt Michaela Plock, Pressesprecherin des Polizeipräsidiums Westhessen. Dennoch sei die Strecke dafür bekannt, dass dort gerne mal zu schnell gefahren wird. Daher führt die Polizei in der sogenannten Felskurve regelmäßig Geschwindigkeitsmessungen durch: Allein im Jahr 2019 waren es 15 Stück. „Da die Stelle kein Unfallschwerpunkt mehr ist, erscheinen die getroffenen Maßnahmen zur Reduzierung der Geschwindigkeit und die damit verbundenen mobilen beziehungsweise teilstationären Messungen ausreichend“, so das Fazit der Polizei.

Auch auf der Platte (B417) gebe es keinen Anlass für eine feste Kontrolle. Zwar komme es an der Einmündung Hupfeldweg in Richtung Fischzucht immer mal wieder zu Unfällen durch Linksabbieger. „Ein Unfallhäufungspunkt im Sinne der Richtlinien ist jedoch nicht gegeben“, so Plock. Dazu komme, dass in dem oberen Bereich der B417 durch die örtlichen Begebenheiten keine Geschwindigkeitsmessung möglich sei. (js)

Logo