„Der Ball“ am Bismarckring schließt

Nach mehr als 20 Jahren

„Der Ball“ am Bismarckring schließt

Das Wiesbadener Fachgeschäft „Der Ball“ am Bismarckring wird in wenigen Wochen schließen. Für den Laden, der sich auf Ausstattung für Kindertagesstätten und Schulen, therapeutische Hilfsgeräte und die namensgebenden Bälle spezialisiert hat, ist nach mehr als 20 Jahren Schluss.

Wie der Wiesbadener Kurier berichtet, öffnet „Der Ball“ Ende Juli zum letzten Mal. Aktuell läuft dort der Räumungsverkauf, auch in den Schaufenstern des Geschäfts wird darauf hingewiesen. Wie Inhaber Willy Lippert gegenüber dem Kurier sagte, schließe er den Laden, weil er eigentlich bereits vor sieben Jahren in Rente gegangen sei. Im Jahr 1996 hatte Lippert sein Geschäft eröffnet.

Ganz vorbei ist es mit „Der Ball“ aber nicht. Bereits in den vergangenen Jahren hatte Inhaber Lippert einen bundesweiten Versandhandel insbesondere für Kitas, Schulen und Co. inklusive Onlineshop aufgebaut. Letzterer ist vor allem auf Kinderfahrzeuge wie Dreiräder und Tretroller spezialisiert und soll auch in Zukunft weiter bestehen bleiben — denn so ganz könnte er es noch nicht lassen, so Lippert gegenüber dem Wiesbadener Kurier.

Auf Anfrage von Merkurist wollte sich der Inhaber nicht weiter zur Schließung äußern. Der genaue Schließungstermin ist nicht bekannt, auch, wer die Räume von „Der Ball“ am Bismarckring übernimmt, ist noch unklar. (js)

Logo