Mann liegt regungslos auf dem Boden und bedroht plötzlich Helfer

Er war mit zwei Promille unterwegs

Mann liegt regungslos auf dem Boden und bedroht plötzlich Helfer

Ein zunächst hilflos erscheinender Mann hat am Sonntagmorgen Passanten bedroht, die ihm eigentlich nur helfen wollten. Auch gegenüber der alarmierten Polizei verhielt er sich aggressiv. Am Ende des Einsatzes entschuldigte sich der stark alkoholisierte 30-Jährige schließlich für sein Verhalten.

Wie die Polizei am Montag mitteilt, lag der Wiesbadener gegen 4:40 Uhr zunächst regungslos auf dem Boden der Fußgängerzone in der Georg-August-Straße. Passanten wurden auf ihn aufmerksam und wollten ihm helfen. Er reagierte jedoch aggressiv und sagte der Gruppe, dass er ein Messer dabeihabe.

Daraufhin informierten die Passanten eine vorbeifahrende Polizeistreife. Die Einsatzkräfte wollten den Mann kontrollieren. Der 30-Jährige verhielt sich allerdings auch ihnen gegenüber unkooperativ, aggressiv und stark stimmungsschwankend.

Ihm wurden schließlich Handfesseln angelegt, und er wurde vorübergehend in Gewahrsam genommen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille. Am Ende beruhigte sich der Wiesbadener und entschuldigte sich bei den Beamten. Anschließend wurde er wieder entlassen und in die Obhut von Freunden übergeben.

Logo