Fußball: Spieler und Zuschauer gehen im Westend aufeinander los

Polizei mit Großaufgebot vor Ort

Fußball: Spieler und Zuschauer gehen im Westend aufeinander los

Polizei und Rettungsdienst sind am Sonntagnachmittag mit einem Großaufgebot zu einem Fußballspiel im Westend ausgerückt. Spieler und Zuschauer waren in eine Auseinandersetzung geraten, ein Spieler wurde dabei verletzt. Es wurden mehrere Anzeigen wegen Körperverletzung erstattet. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Ersten Ermittlungen zufolge, sind nach einer Auseinandersetzung während des Fußballspiels in der Georg-August-Straße mehrere Spieler und Zuschauer in Streit geraten. Der Schiedsrichter brach das Spiel wegen der Tumulte ab. Die Polizei wurde gegen 16:25 Uhr alarmiert und fuhr ebenso wie der Rettungsdienst mit vielen Kräften zum Fußballplatz. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte sich die Lage aber bereits beruhigt und die Mannschaften waren in den Umkleidekabinen.

Ein verletzter Spieler wurde noch vor Ort behandelt. Die Polizei nahm außerdem die Personalien von Zeugen und mutmaßlichen Beteiligten auf. Alle Personen wurden im Anschluss entlassen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Logo