Food-Expertin empfiehlt Lokale im Rheingau

Das Portal „Food Service“ versorgt Branchen-Kenner regelmäßig mit Infos aus der Gastronomieszene. Eine Autorin hat für die Internetseite vor Kurzem ihre fünf Geheimtipps im Rheingau aufgeführt. Das ist das Ergebnis.

Food-Expertin empfiehlt Lokale im Rheingau

Den Rheingau verbinden viele mit Wein, malerischen Landschaften und allerhand kulinarischen Genüssen, die oftmals auch noch in traditionellen Wirtschaften wie etwa auf Weingütern serviert werden. Damit liegen sie gar nicht so falsch, hat die Region doch vor allem für Genießer einiges zu bieten.

Für das Portal „Food Service“ hat die Wiesbadenerin Annette Mützel jetzt ihre fünf Lieblingsorte im Rheingau verraten. Mützel ist seit mehr als 40 Jahren in der System- und Markengastronomie tätig, entwickelte unter anderem das Restaurantkonzept für Ikea und zeichnete für die erste Burger King-Eröffnung in Deutschland verantwortlich.

Eine echte Food-Expertin also, die in der hessischen Landeshauptstadt zuhause ist und immer wieder Ausflüge in den Rheingau unternimmt. „Meine Top Five folgen Goethes Überzeugung: Kein Genuss ist vorübergehend; denn der Eindruck, den er zurücklässt, ist bleibend“, steigt Mützel in ihrem Artikel ein.

Bio Weingut Hamm & Gutsausschank

Mützel empfiehlt das Zuhause von Weinprinzessin Aurelia Hamm in Oestrich-Winkel. Dort kann man nicht nur die eigenen Weine des Bio-Weinguts Hamm probieren, sondern sich bei „Weck Worscht und Woi“ auch von den „verführerischen Familienrezepten“ überzeugen lassen. Besonders hervor hebt die Autorin auch die Location an sich: Der romantische Innenhof und der Kreuzgewölbekeller in dem historischen Restaurant haben es Mützel angetan.

Gutsausschank Baiken

Inmitten der Weinberge hat man im „Baiken“ eine weitläufige Aussicht auf Eltville. Der Gutsausschank im selben Ort bietet Speisen mit Zutaten aus der Region und direkt vom Erzeuger, daneben gehen natürlich auch etliche Weine aus dem Rheingau über die Theke. Diese beiden Punkte sind es, die auch die Gastro-Expertin überzeugen.

Kronenschlösschen

Hotel, Restaurant, Tageszentrum, Kochschule und Hochzeitslocation: Das „Kronenschlösschen“ in Eltville ist vielfältig. Die Autorin schätzt aber vor allem das kulinarische Angebot: „Mit großem handwerklichen Können veredelt Chef Simon Stirnal ausgewählte Zutaten zu raffinierten, leichten Köstlichkeiten.“ Die kann man im Restaurant in Form eines Candle-Light-Dinners oder ganz entspannt als Kaffee und Kuchen auf der Park-Terrasse zu sich nehmen.

Anleger 511

Der Name lässt es bereits erahnen: Der „Anleger 511“ befindet sich direkt am Rheinufer in Eltville. Mützel schwärmt von der eigens kreierten Bratwurst, den Burgern und auch den vegtarischen Gerichten, die dort angeboten werden. Aber auch für einen Aperitif eignet sich die große Terrasse am Wasser mit 120 Plätzen. 30 weitere sind im kleinen Gastraum zu finden.

Brentanohaus

Das „Brentanohaus“ in Winkel wurde 1751 erbaut und hat auch heute noch nichts von seinem urigen Charme verloren. Hier lässt es sich die Autorin gerne bei „regionaler Rheingauer Küche mit mediterranem Einfluss“ gutgehen. Und auch die gut bestückte Weinkarte, auf der auch hauseigene Tropfen stehen, wird positiv erwähnt. Immerhin ließen es sich schon die Gebrüder Grimm und Freiherr vom Stein in dem Lokal schmecken. (js)

Logo