Wiesbadener (22) brutal zusammgeschlagen

Tätergruppe bestand aus etwa 20 Personen

Wiesbadener (22) brutal zusammgeschlagen

Ein 22-jähriger Wiesbadener ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag von zwei Männern brutal zuammengeschlagen worden. Das meldet das Polizeipräsidium Westhessen.

Der 22-Jährige war gegen 0:35 Uhr zu Fuß in der Paulinenstraße unterwegs, als er von den zwei Unbekannten durch Tritte und Faustschläge verletzt wurde. Vorausgegangen war nach ersten Ermittlungen der Polizei ein Streit. Die beiden Täter sollen dabei aus einer Gruppe von 20 bis 25 Personen heraus auf den Wiesbadener eingeschlagen haben.

Als sich der 22-Jährige kurz darauf noch einmal in Richtung der Gruppe bewegte, schlug ihm einer der beiden Täter erneut mit den Fäusten ins Gesicht, bis das Opfer zu Boden fiel. Die Gruppe soll sich dann in Richtung Wilhelmstraße entfernt haben. Der 22-Jährige musste schließlich in ein Wiesbadener Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei sucht nun nach den Unbekannten. Bei dem ersten Täter soll es sich um einen etwa 1,75 Meter großen Mann mit schwarzen Haaren, die zu einem Zopf gebunden waren, gehandelt haben. Er war schwarz gekleidet und trug als Oberbekleidung einen schwarzen „Hoodie“. Der zweite Täter soll etwa 1,90 Meter groß gewesen sein. Er soll schwarze Haare, einen Vollbart, dazu einen weißen Pulli, schwarze Weste und eine schwarze Umhängetasche getragen haben.

Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 1. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611)345-2140 in Verbindung zu setzen.

Logo